Home » Medientage Aktuell, Topthema

Fortsetzung folgt! Erfolgreiche Konzepte für VoD

10.05.2016 Kein Kommentar

Dass das klassische Fernsehen immer mehr junge Zuschauer verliert ist unlängst bekannt. Doch wo gehen die Zuschauer hin? Laut Angaben von Goldmedia erfreuen sich sowohl kostenlose Portale wie YouTube aber auch kostenpflichtige VoD-Anbieter wie Amazon Prime Instant Video und Netflix  großer Beliebtheit. Die Konsumenten schätzen vor allem die bequeme Nutzung über mobile Endgeräte und die zeitlich unabhängige Verfügbarkeit der Angebote. Immer wichtiger wird auch das sogenannte „Binge-on“. In den USA wird es vorgemacht, dort bietet ein Provider seinen Kunden bereits an, Streaming-Inhalte auf dem Smartphone anzuschauen, ohne dabei das Datenvolumen des Tarifs zu verbrauchen. Die Wucht des Wandels mit rasantem Wachstum ist deutlich spürbar, Abonnements und maßgeschneiderte Inhalte werden weiter zunehmen. VoD-Anbieter setzen verstärkt auf Eigenproduktionen, statt sich um den Kauf von Lizenzen zu bemühen, um sich noch näher zum Zuschauer hinzubewegen. Der Produzent Max Wiedemann von Wiedemann & Berg Film ist der erste deutsche Produzent, der in Kürze exklusiv für Netflix produziert. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, der deutsche VoD-Markt wird sich weiter bewegen.IMG_0939

Kommentieren!

Schreibe unten deinen Kommentar dazu oder lege einen Trackback von deiner eigenen Seite aus an. Du kannst die Kommentare auch per RSS abonnieren.

Sei nett. Keine persönlichen Angriffe oder Kraftausdrücke, und beschränke dich bitte auf Aussagen zum Thema. Kein Spam.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

In diesem Weblog kann man Gravatar verwenden. Um einen eigenen, global einsetzbaren Gravatar zu bekommen, kann man sich kostenlos auf Gravatar registrieren .