Home » Mediennachwuchs, Medientage Aktuell, Topthema, Video

Generation „Z“

4.05.2015 Kein Kommentar

Im ersten Open Lap standen die Nutzungsrealitäten im Focus der Diskussion. Unter der Leitung von Louise Noack erörterten drei Referenten ihre Positionen. Mit Oliver Passek und Willem de Hahn waren gleich zwei Repräsentanten der öffentlich-rechtlichen Medien vertreten. Zu ihnen gesellte sich die angehende Professorin der Universität Leipzig  Katja Reszel.

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Diskussion bestand in der Frage, welche Plattformen geeignet sind, um die Generation „Z“ für die öffentlich-rechtlichen Medien zu begeistern? Es scheint, als ob die Suche nach der passenden Plattform wichtiger ist, als Inhalte zu vermitteln.

Ein weiteres Problem aus der Arbeit der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten mit den Onlinemedien ist die Geschwindigkeit. Schließlich ist der Onlinemarkt sehr dynamisch und verlangt schnelles Umdenken. Dem können ARD, ZDF und Co. nicht immer nachkommen. Muss hier ein Umdenken in der Struktur der Rundfunkanstalten stattfinden?

Doch nicht nur die Suche nach jungem Publikum stand im Fokus der Diskussion, sondern auch die Aufklärung. Zwar wissen die sogenannten „Digital Natives“ mit den Plattformen und Endgeräten technisch umzugehen, doch die kritische Auseinandersetzung mit den angebotenen Inhalten findet eher selten statt. Müsste hier nicht die Schule stärker in den Fokus rücken?

Die Entwicklung der klassischen Medien schreitet immer weiter voran. Zukünftige Generationen werden mit immer mehr Inhalten konfrontiert. Die öffentliche-rechtlichen Medien versuchen diesem Trend zu folgen und einen Gegenpol zu den auktuell kommerziellen Angeboten zu schaffen. Doch die aktuelle politsche und juristische Situation macht es den öffentlichen Rundfunkanstalten schwer, hier Schritt zu halen.

 

 

 

Kommentieren!

Schreibe unten deinen Kommentar dazu oder lege einen Trackback von deiner eigenen Seite aus an. Du kannst die Kommentare auch per RSS abonnieren.

Sei nett. Keine persönlichen Angriffe oder Kraftausdrücke, und beschränke dich bitte auf Aussagen zum Thema. Kein Spam.

Folgende Tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

In diesem Weblog kann man Gravatar verwenden. Um einen eigenen, global einsetzbaren Gravatar zu bekommen, kann man sich kostenlos auf Gravatar registrieren .